DaZ-Schüler/innen sprechen nach der Beendigung des ao-Status relativ gut Deutsch. Die schriftlichen Leistungen hingegen fallen bei vielen im Vergleich dazu deutlich ab, was die Beurteilung der Tests und Schularbeiten sehr schwierig macht. Wie ist das zu erklären?

Hier können Sie die Hintergründe nachlesen: Alltagssprache-Bildungssprache.

 

Dürfen Schularbeiten und Tests differenzierte Aufgabenstellungen haben?

Die LBVO schließt diese Möglichkeit aus, aber die gesetzlichen Grundlagen für Schüler/innen mit anderen Erstsprachen  geben Anhaltspunkte, die bei der Erstellung von Schularbeiten und Tests berücksichtigt werden müssen. Näheres hier >>